March 2019

Wettbewerb Neubau Kreishaus Germersheim

Unter dem Motto - „kurze Wege - starker Service“ beabsichtigt der Kreis Germersheim einen neuen zentralen Verwaltungsstandort in der historischen Mitte der Stadt Germersheim, auch unter dem Nebenaspekt der Belebung der Stadtmitte zu etablieren.
Das dem Denkmalschutz unterliegende „Offiziersgebäude“ mit dem historischen Mauerteil wird zur Nutzung der Kreisverwaltung beibehalten, alle weiteren auf dem Grundstück befindlichen Gebäudeteile werden vollständig rückgebaut.

Zum Zweck des Neubaus wurden Teile der umliegenden Grundstücke bereits durch den Kreis Germersheim erworben, zentrale Grundstücksbereiche sind jedoch für die Realisierung der Kreisverwaltung derzeit nicht verfügbar und schränken die Anordnung des ca. 5.500 m2 Hauptnutzfläche umfassenden entstehenden Baukörpers ein und erfordern eine veränderte Betrachtung der städtebaulichen Situation und Zielsetzung, die mit der Schaffung des neuen Gebäudekomplexes erreicht werden kann bzw. werden soll.

Im Zuge des Neubaus sollen die Empfehlungen des Gewässerpflege- und Entwicklungsplans zum Rückbau der Ufermauern entlang der Queich umgesetzt werden und eine Revitalisierung des Gewässers in diesem Bereich im Zentrum stehen.
Für das Wettbewerbsareal existiert ein B-Planentwurf der in erster Linie die Stellung der neuen baulichen Anlagen und deren Höherentwicklung regelt.

Wir freuen uns über die Teilnahme am finalen Rundgang.